Donnerstag, 11. September 2014

Wichtige Änderung!

Nach einer unruhigen Nacht habe ich mich entschlossen der PARTEI DER BESTEN eine Zusatzbezeichnung zu geben und zwar:

Gemeinnützige Vereinigung freier Menschen. 

Die PartEi der BESTEN wird also keine politische Parteibeteiligung mehr anstreben. Es wird auch kein eingetragener Verein sein. Sondern eine freie Vereinigung von Menschen die neue Wege suchen. 

Das ist natürlich ein grundlegender Unterschied zu einer politischen Parteiorganisation. Der Namen PARTEI DER BESTEN bleibt allerdings noch unter Schutzrecht um Mißbrauch zu vermeiden. Das ist die einzigste Legitimation für das Beanspruchen des Urheberrechts. 

Da hier alles offen behandelt wird, muß ich auch Ingrid wegen dem Logo ansprechen. Kann es unter den neuen Umständen noch weiterhin benützt werden? Das Recht auf Vermarktung bleibt Ingrid natürlich  vorbehalten. 

Wenn jemand eine politische Partei unter dem Namen: PARTEI DER BESTEN anstrebt, so sollte er die GEMEINNÜTZIGE VEREINIGUNG FREIER MENSCHEN kontaktieren. Man wird dann schon eine Einigung zum Nutzen aller finden. Die Kontaktdaten bleiben erhalten und sind unten in der Haftungsklausel zu entnehmen (einfach herunterscrollen). Natürlich kann man auch eingetragene Vereine gründen. Auch dafür wird man Gebietslösungen finden. Zum Beispiel: PARTEI DER BESTEN -  REGION STUTTGART

Der Urheberschutz für die Bezeichnung, PARTEI DER BESTEN gilt nur für die Bundesrepublik Deutschland.
  

So, dies ist die Änderung. Weitere Einzelheiten werden so nach und nach einfliessen. 


Kommentare:

Thomas Ramdas Voegeli hat gesagt…

Ich habe heute kurz und nebenbei zur Kenntnis genomme, dass der Eruoparat die Initiative zur Aechtung von Genscheisse abgeschmettert habe.

Also.

Da sind Leute. Normale Leute, welche friedlich kreativ freundlich zusammen leben wollen.
Und da hat siche eine verschwindend kleine Minderheit von Leuten angemasst, sich in Brüssel hinzusetzen und zu sagen: Wir bestimmen, was ihr tun und lassen sollt.
Die Leute in Brüssel finden Genscheisse geil und wollen sie allüberall. Die 99% normaler Menschen sehen schlicht einfach die Scheisse im Gen und lehnen ihn ab.

So weit so gut.

Was soll das aber nun??'
Da sind die 99% so idiotisch verblödet, dass sie mit einer Petition (war es eine Initiative?) voll egal, dass sie mit dem Anliegen an die hirnamputierten Vampire in Brüssel mit einem ANLIEGEN gelangen.

Ist doch klar, dass dieses Zionistenknechtengequalle dort ein schlicht naturgemäss göttlich natürliches Anliegen "abschmettern".

Wir müssen Eigenes kreieren.

Uns an die Quallenbestienvamps "oben" zu wenden ist der Schwachsinn.

Daher: Dein Schwenker ist RICHTIG.
Gemein nützige Vereinigung.
Ja.

Hans Steinle hat gesagt…

Ja, das wird mir jetzt auch bewusst. Natürlich hatte ich viel Arbeit mit einer offiziellen Parteigründung die am Schluss an Kleinigkeiten gescheitert ist. Aber ich habe auch dabei dazu gelernt wie die Obrigkeit durch das Parteigesetz Zugriff und Besitz auf den freien Willen von dem "Fußvolk" nimmt. Ich wollte die Obrigkeit mit den eigenen Waffen schlagen. Aber da sind auch andere daran gescheitert. Ich selbst wäre von den Parteigeschäften im Sinne der "Obrigkeit" aufgesaugt worden. Ich wäre kaltgestellt worden wie Baldur Springmann von den Grünen.

"Eigenes Kreieren". Ja, darin werde ich jetzt meinen Schwerpunkt legen. Ich bin sowieso für ein herrschaftsloses Leben. Warum soll ich das nicht offen und ohne Sonderkonditionen zu machen in meine ureigenste Schreibe einfließen lassen, für die ich die Verantwortung zu tragen habe. Das mit einer eingetragenen Partei wäre ja doch nur ein Experiment gewesen. Aber im Grunde Zeitverschwendung. Nehmen wir es in die eigenen Hände. Gehen wir den Weg weiter! Der Hund hat gepinkelt, die Karawane zieht weiter.