Donnerstag, 28. August 2014

Parteiblatt 7, Politik und Parteileben

Übersetzung aus dem Spanischen: Warum schaust du dauernd auf meinen Hintern. Ist es das was du suchst?


Spruch des Tages: Lasst die Hosen runter, denn die Narren haben nichts zu verbergen!


Parteiprogramm:
Jetzt wird es Närrisch! Ich habe mich etwas mit den Deutschen Parteigesetzen beschäftigt denn ich bin fest davon überzeugt, dass die Narren und Blöden da mitmischen sollten. Damit es aber kein Rohrkrepierer wird muss man in diesem aalglatten Gewerbe unbedingt mitsandeln. Dabei sollte man deren Gesetze beachten. Vor allem die Bundespartei- und Wahlgesetze. Aber vielleicht kann man diese Gesetze auch ausnützen um den etablierten Parteien an das Bein zu pinkeln. Und um die Gesellschaft etwas lebenswerter  zu gestalten.

Um eine Partei legal anzumelden braucht es ein Parteiprogramm und die Satzung.
Bei dem Parteiprogramm hat man relative Freiheit solange keine rassistischen und gewaltverherrlichende Inhalte auszumachen sind. Nun, damit sind wir ja alle einverstanden. Auf jeden Fall die Mitglieder und die Sympathisanten der PARTEI DER BESTEN. Sonst haben sie hier nichts zu suchen. Ausser sie wollen Toleranz lernen.
(Ich bin zur Zeit dabei ein Parteiprogramm auszuarbeiten). 

Satzung:
Folgende Inhalte sind anzuführen: Namen und Funktion der Vorstandsmitglieder. Mitglieds- und Spendenregeln. Interne Schiedsgerichtsregeln bei Streitigkeiten. Eintritts- und Austrittsregeln usw. Da erwartet mich noch eine widerwärtige Schreibarbeit. Die Vorstellung der Satzung der PARTEI DER BESTEN wird daher noch etwas Zeit brauchen. Aber ich werde auch diese Nuss knacken. Denn in der Bundeswahlleiterseite im Internet werden sämtliche, ungefähr 400 Parteiprogramme und Satzungen von den eingeschriebenen Parteien Deutschlands vorgestellt. Und auf diesen öffentlichen Weiden werde ich grasen um eine eigene Satzung zusammenzuschwurbeln.

Wen es interessiert was da so alles in der Parteienlandschaft Deutschlands herumschwirrt möge folgenden Link anklicken:  bundeswahlleiter.de/de/parteien/parteigruendung.html   und dann die  Seite: "Parteiunterlagen zum Download" anklicken. Und dann wird man sein Wunder erleben was für Parteiblüten da aufgeführt sind. Bei manchen bekam ich einen Schreikrampf vor Heiterkeit.

Hier nur zwei Beispiele:
Partei der Bedrängten
Anarchistische Pogo-Partei Deutschlands

Ich möchte darauf hinweisen, dass ich nicht negativ bewerte . Im Gegenteil, besagte Parteien beweisen Mut und teilweise Humor. Und das kennzeichnet sie als wertvolle Mitglieder der Gesellschaft aus.

Parteileben:
Ich möchte klarstellen, dass das Parteileben der PARTEI DER BESTEN überall auf der Welt ausgeübt werden kann. Dazu braucht es keine eingeschriebene Partei. Es ist die Gesinnung was zählt. Allerdings, in Deutschland werde ich eine eingetragene Partei aufbauen. Da ich in Stuttgart lebe wird Baden Würtemberg der erste Wahlkreis sein. Und dann sieht man weiter. Hier im offiziellen Parteiblog kann man zum ersten Mal das Verwirklichen einer Aussenseiterpartei öffentlich miterleben. Vielleicht schafft es die PARTEI DER BESTEN einmal die etablierten Parteien zu Aussenseitern zu stempeln. Zeit wäre es ja. Ich will diese Parteien nicht verunglimpfen, denn sicher stecken dahinter edle Motive. Aber manchmal ist das Boden- und Putzpersonal etwas unfähig. Nun ja, wir sind ja human und irgendwann kann es ja wieder mal werden mit der Bodenhaftung der sogenannten etablierten Parteien. Das Prädikat, "etabliert" hat aber keinen Ewigkeitswert. Die Freien Demokraten dürften dies inzwischen erstaunt festgestellt haben.

Möge der Treibsand die Blöden und die Narren einfangen damit sie die PARTEI DER BESTEN aussieben kann. Möge das Treibgut auf dem Strand der Blöden und der Narren anschwemmen um sie nach Hause zu der PARTEI DER BESTEN zu bringen wo sie zu etwas Nütze sein können. Mögen die Narren und die Blöden endlich bemerken, dass sie das wahre Gold der Erde sind und auch so auftreten.

Also ihr Narren und Blöden der Welt, verbreitet euren honigsüssen Blödsinn und eure wohltuende Narretei!


Euer Schreibführer
Ohnweg


.








Kommentare:

Thomas Ramdas Voegeli hat gesagt…

@ den vorstehenden Bleistift

Gut gekritzelt. Note 1. Stehen bleiben. Und immer wieder schön spitzen.

Dieser Artikel wird hiemit von Nummer Eins des internationalen PartEi's der Besten kopieret und also in den friedensstiftenden Blog bumi bahagia (indonesisch, Erde glücklich, also glückliche Erde) übertragen.

Copyrights sind Ausdruck einer verblödet - kriminalisierten Welt des Nehmens statt Gebens.

Herr Bleistift, diesen Satz bitte in die Satzung unter "Moral" aufnehmen. Danke.

Hans Steinle hat gesagt…

@Numero uno, Innenminister

Der Vorschlag mit dem Copyright wurde einstimmig angenommen. (Nehme ich doch an). Er wird in das Parteiprogramm übernommen. Es wird an dem Programm noch etwas gefeilt. Bis zur Unterbreitung, um es nach einer Bedenkzeit zu ratifizieren, werden noch ein paar Tage vergehen.